Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung: Stolpersteine putzen anlässlich des Gedenkens an die Pogromnacht

Anlässlich des Gedenkens an die Progromnacht vom 09.11. zum 10.11. 1938 reinigte der Vorsitzende der Linkspartei im Havelland Christian Görke Stolpersteine* in Rathenow** und Nauen.

„Es ist unsere Verantwortung, dass wir das Gedenken lebendig halten und niemals vergessen. Dabei muss sich das Erinnern mit dem aktiven Kampf gegen den heutigen Antisemitismus verbinden. Die Stolpersteine halten das Gedenken wach. Es ist wichtig, dass sie regelmäßig Beachtung bekommen.“ Erklärt Christian Görke zur Putzaktion:

 

In Nauen reinigte Christian Görke unter anderem den Stolperstein von Lucie Laski*** stellvertretend für die Landtagsabgeordnete Andrea Johlige, die die Patenschaft für diesen Stolperstein übernommen hat.

  •  
  •  

Dazu Andrea Johlige: „Leider konnte ich in diesem Jahr nicht persönlich den Stolperstein von Lucie Laski putzen. Ich bin Christian Görke dankbar dafür, dass er sich darum gekümmert hat und damit einen Beitrag gegen das Vergessen geleistet hat.“

*Die Stolpersteine gehören zum bundesweiten Projekt des Künstlers Gunter Demnig und erinnern inzwischen in vielen Städten an jüdische Mitbürger, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden.

**In Rathenow gibt es vier Stolpersteine zur Erinnerung an Franziska Kornblum, Alfred Kornblum, Berta Kadden und Emmy Sinasohn, die in der Steinstraße wohnten, bevor sie in 1942 von den Nazis deportiert und umgebracht wurden.

**Lucie Laski wurde am 05. August 1900 in Nauen geboren. Sie betrieb mit ihrer Schwester Erna, deren Stolpersein neben dem von Lucie Laski liegt, ein Fotographisches Atelier in Nauen. Ihr Geschäft wurde in der Novemberprogromnacht demoliert. 1939 wurden beide tot in der Badewanne ihrer Wohnung in der Dammstrasse 17 gefunden.

Nauen
Ribbeck
Rathenow
Brieselang
Ketzin
Milow