Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bis zum 13. Oktober für den Brandenburger Integrationspreis 2019 bewerben

Noch bis zum 13. Oktober 2019 können sich Einzelpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Unternehmen und Kommunen für den Brandenburger Integrationspreis 2019, der Anfang 2020 während einer Festveranstaltung verliehen wird, bewerben oder von anderen dafür vorgeschlagen werden. Dazu erklärt die havelländische Landtagsabgeordnete Andrea Johlige (DIE LINKE), asyl- und flüchtlingspolitische Sprecherin der Fraktion:

"Der Brandenburger Integrationspreis ist eine schöne durch die Landesregierung geschaffene Möglichkeit, sich stellvertretend für das beeindruckende Engagement der unzähligen ehren- und hauptamtlichen Akteur*innen zu bedanken. Dieses Engagement ist für ein friedliches Zusammeleben all derer, die schon länger in Brandenburg leben und denen, die in unserem Bundesland Schutz vor Hass und Verfolgung suchen sowie für eine solidarische Gesellschaft unverzichtbar", erklärt Andrea Johlige.

„Ich rufe alle ehren- und hauptamtlichen Akteur*innen in der Geflüchtetenintegration im Havelland, bzw. deren Freunde und Bekannte, dazu auf, sich an dieser Ausschreibung zu beteiligen. Es sollen Bewerber*innen ausgezeichnet werden, die sich in besonderer Weise für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Brandenburg einsetzen und deren Arbeit sich insbesondere durch kreative Ansätze, Nachhaltigkeit, Innovation, Vernetzung und Wirkung in das Gemeinwesen auszeichnet", so Johlige weiter.

Hintergrund:
Der Integrationspreis wird seit 2008 vergeben. Er zeichnet herausragende Leistungen bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg aus.
In der Auswahljury sitzen neben der Landesintegrationsbeauftragten Dr. Doris Lemmermeier Vertreter*innen des Landtages, des Landkreistages, des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg, des Ministeriums des Innern und für Kommunales, des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Integrationsbeauftragten im Land Brandenburg und des Vereins Viet Hong.
Bewerbungen können bis zum 13. Oktober 2019 an Die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Ministerium fur Arbeit, Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie, Henning-von-Tresckow-Strafe 2-13, 14469 Potsdam gerichtet werden.
Die komplette Ausschreibung finden Sie unter: https://masgf.brandenburg.de/masgf/de/start/beauftragte/landesintegrationsbeauftragte/integrationspreis/.