Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bewerbungen für den Brandenburger Integrationspreis bis 14. Oktober möglich

Bis zum 14. Oktober 2018 können sich Einzelpersonen, Vereine, Verbände, Initiativen, Unternehmen und Kommunen für den Brandenburger Integrationspreis 2018, der im Januar 2019 verliehen wird, bewerben oder von anderen dafür vorgeschlagen werden. Dazu erklärt die havelländische Landtagsabgeordnete Andrea Johlige (DIE LINKE), asyl- und flüchtlingspolitische Sprecherin der Fraktion:

"Eine herausragende Aufgabe aller gesellschaftlichen Akteur*innen ist es derzeit, Rahmenbedingungen dafür zu schaffen und zu verbessern, dass sich Menschen mit Migrationshintergrund hier ein neues Leben, eine Zukunft ohne Hass, Verfolgung und Flucht aufbauen können. Ohne das beeindruckende Engagement vieler ehren- und hauptamtlichen Akteur*innen um ein gemeinsames und respektvolles Miteinander wären solche Leistungen kaum denkbar", erklärt Andrea Johlige.

„Mit dem mit insgesamt 5.000 € dotierten Preis möchte sich die Landesregierung bei allen auf diesem Gebiet beruflich oder in der Freizeit engagierten Menschen für die aufopferungsvolle Arbeit bedanken. Ich rufe alle ehren- und hauptamtlichen Akteur*innen in der Geflüchtetenintegration im Havelland dazu auf, sich an dieser Ausschreibung zu beteiligen. Es sollen Bewerber*innen ausgezeichnet werden, die sich in besonderer Weise für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Brandenburg einsetzen und deren Arbeit sich insbesondere durch kreative Ansätze, Nachhaltigkeit, Innovation, Vernetzung und Wirkung in das Gemeinwesen auszeichnet", so Johlige weiter.

Hintergrund:
Der Integrationspreis wird seit 2008 vergeben. Er zeichnet herausragende Leistungen bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Land Brandenburg aus.
In der Auswahljury sitzen neben der Landesintegrationsbeauftragten Dr. Doris Lemmermeier Vertreter*innen des Landtages, des Landkreistages, des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg, des Ministeriums des Innern und für Kommunales, des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport, der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Integrationsbeauftragten im Land Brandenburg und des Vereins Viet Hong.
Bewerbungen können bis zum 14. Oktober 2018 an Die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Ministerium fur Arbeit, Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie, Henning-von-Tresckow-Strafe 2-13, 14469 Potsdam gerichtet werden. Der Preis wird Anfang 2019 während einer Festveranstaltung verliehen.
Die komplette Ausschreibung finden Sie unter: https://masgf.brandenburg.de/media_fast/4055/Ausschreibung_LIP_2018.pdf.