Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Elstaler Kasernen zur Unterbringung von Flüchtlingen denkbar ungeeignet

Ich stimme der Kreisverwaltung Havelland ausdrücklich zu, dass sich die Kasernen in Elstal nicht für die Unterbringung von Flüchtlingen eignen. Allerdings geht es dabei nicht um etwaige bauliche oder baurechtliche Schwierigkeiten.

Vielmehr sind diese Objekte ungeeignet, da sie sich im Außenbereich von Elstal befinden und den geflüchteten Menschen dadurch eine Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben verwehrt wird. Integration statt Gettoisierung – dies ist der Anspruch der Partei DIE LINKE für die menschenwürdige Unterbringung Hilfe suchender Menschen. Dies bedeutet unter anderem, ihnen den unkomplizierten Zugang zu Ämtern, Kitas und Schulen zu ermöglichen, auch Einkaufsmöglichkeiten und soziale Treffpunkte sollten sich in der Nähe ihrer Unterkunft befinden.

 Allerdings bedeutet die Ablehnung der Errichtung von Flüchtlingsunterkünften in den Elstaler Kasernen nicht, dass die Kommune damit aus der Verantwortung in dieser Frage heraus ist. Ich rufe alle Kommunen im Havelland auf, ernsthaft über geeignete Unterbringungsmöglichkeiten für Hilfe suchende Menschen nachzudenken. Dabei ist der Unterbringung in Wohnungen stets der Vorrang gegenüber so genannten Sammelunterkünften zu geben.