Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Presseerklärung: Johlige und Görke unterstützten Kita-Personal beim Warnstreik

Zum morgigen Warnstreik von Ver.di in havelländischen Kindertageseinrichtungen erklären die Landtagsabgeordneten Andrea Johlige und Christian Görke (beide DIE LINKE):

Vor der nächsten Runde der Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst am kommenden Donnerstag ruft die Gewerkschaft ver.di zu Warnstreiks in kommunalen Kindertageseinrichtungen auf. Gestreikt wird auch in havelländischen Kitas in Falkensee, Nauen und Rathenow.

„Ich unterstütze den Warnstreik ausdrücklich. Das bisherige Angebot der Arbeitgeberseite von 3,5 Prozent Lohnerhöhung im Zeitraum von drei Jahren stellt nicht einmal den Inflationsausgleich sicher und ist respektlos gegenüber den Erzieherinnen und Erziehern in den Kindertageseinrichtungen. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie zeigt, welchen großen Herausforderungen die Beschäftigten in den Kindereinrichtungen zu bewältigen haben. Da ist ein angemessener Lohn das Mindeste, wofür die kommunalen Arbeitgeber sorgen müssen“, so Christian Görke.

„Die Erzieherinnen und Erzieher haben mit enormen Widrigkeiten zu kämpfen.
Notorische Unterbezahlung, tagtägliche Ansteckungsgefahr, und der eklatante Personalmangel, der nur durch ihre Mehrarbeit kaschiert werden kann.
Deshalb unterstützen wir die Forderung der Gewerkschaft nach einer Lohnerhöhung von 4,8 Prozent bzw. um mindestens 150 Euro monatlich.“, ergänzt Andrea Johlige.

Zur Unterstützung des Warnstreiks besucht Christian Görke am morgigen Mittwoch die Streikenden in einer Rathenower Kita.


Bad Saarow
Cottbus
Nuthetal
Templin
Wiesenburg/Mark